WirtschaftsMediation

"Wenn Konflikte sich zu einem endlosen Streit hinziehen, so hat dies meist seinen Grund darin, dass diese Menschen niemals gelernt haben, mit den Augen des anderen zu sehen, mit den Ohren des anderen zu hören und mit dem Herz des anderen zu fühlen" (Verfasser unbekannt)


Was ist Mediation?

Mediation ist im Kern die Verhandlung zwischen den Konfliktparteien. Diese wird geleitet durch einen besonders geschulten und neutralen Dritten. Die Verhandlungsführung folgt einem besonders strukturierten Ablauf. Ziel ist es, eine Vertrauensbrücke zwischen den Parteien aufzubauen. Dies geschieht dadurch, dass im Gespräch die hinter den einzelnen Positionen stehenden Interessen einer jeden Partei beleuchtet und von ihr auch herausgearbeitet benannt werden. Versteht eine Partei die Interessen der anderen und versteht sie dann auch, dass die Interessen nicht wie zuvor vermutet auf die Beschädigung oder Zerstörung der anderen Partei gerichtet sind, fällt es ihr erheblich leichter, den Blick vertrauensvoll in die Zukunft zu richten. Auf Grundlage der gefundenen Interessen werden Lösungsmöglichkeiten erarbeitet. Diese werden in einer Abschlussvereinbarung strukturiert zusammengefasst, um so eine für beide Seiten tragfähige Konfliktlösung zu schaffen. Mediation ist freiwillig. Sie kann jederzeit abgebrochen werden.


Mediation hilft insbesondere

  • wenn Konfliktparteien nicht mehr oder nicht mehr ohne weiteres miteinander reden können,

  • wenn Konfliktparteien Verfahrensziele wie Kostensenkung, Geschwindigkeit, Vertraulichkeit und Verbesserung der Geschäftsverbindung mit im Auge haben,

  • wenn Konfliktparteien trotz unterschiedlicher Beurteilung eines Sachverhalts eine schnelle und wirkungsvolle Lösung ihres Problems anstreben.


Vorteile der Mediation

  • Kein Dritter entscheidet über den Ausgang des Konflikts. Die Entscheidung über den Konflikt und dessen Lösung verbleibt in den Händen der Konfliktparteien (autarke Konfliktlösung).

  • Mediationsverfahren sind in der Regel nicht öffentlich, es sei denn, die Parteien vereinbaren etwas anderes. Sie verbleiben damit im Privaten, sowohl bezüglich ihres Gegenstandes als auch Ihrer tatsächlichen Durchführung (vertrauliche Konfliktlösung).

  • Mediationsverfahren sind gegenüber Gerichtsverfahren schneller und in den meisten Fällen auch erheblich kostengünstiger (effiziente Konfliktlösung).

  • Mediationsverfahren verfügen über eine hohe Erfolgsquote: Je nach Gegenstand des Konflikts werden 70% bis 90% der Fälle gelöst (erfolgreiche Konfliktlösung).


Was ist nicht Mediation?

Plötzlich wachte ich auf, lag auf dem Boden und der Ringrichter starrte mir ins Gesicht und brüllte: "sechs, drei, sieben, fünf!" (Schwergewichtsboxweltmeister Lennox Lewis nach seiner KO-Niederlage gegen Oliver McCall).